Wasserturm | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Pressemitteilung Gegendarstellung

03. 06. 2024

Zusammenfassung: Die Einsätze der abgeordneten Mitarbeiter aus dem Landkreis endeten, wie beschlossen und ursprünglich vereinbart. Stadträte und Mitarbeiter waren zur Vereinbarung informiert. Die Option einer Verlängerung um einen Monat wurde aus bestimmten Gründen nicht mehr in Anspruch genommen. Diese Pressemitteilung soll die gemachten Vorwürfe im Wesentlichen entkräften. 

 

Aufgrund von Unrichtigkeiten und gemachten Vorwürfen in aktuellen Berichterstattungen sehe ich es als Notwendig an, als Gegendarstellung detailliert zur Abordnung der Mitarbeiter des Landkreises in die Stadt Genthin unter Darstellung entsprechender Nachweise zu informieren: 

 

Auf folgende Berichterstattungen beziehe ich mich: 

  • Genthin: Stadtratsvorsitzender spricht über die Entlassung der Amtshilfe Monique Ulrich Erstellt: 02.06.2024 / 07:36 Uhr von rp (Meetingpoint) 

  • Genthiner Verwaltung scheint emotional am Ende und will den Bürgermeister nicht mehr – Matthias Günther entlässt Amtshilfe des Landkreises zum Montag Erstellt: 31.05.2024 / 15:53 Uhr von rp (Meetingpoint) 

  • Am 9. Juni sollen die Genthiner befinden, ob der Bürgermeister abgewählt werden soll. Das Verfahren hatte der Stadtrat eingeleitet. Seitdem herrscht Krieg zwischen Rat und Matthias Günther. Von Susanne Christmann Aktualisiert: 01.06.2024, 20:07 (Volksstimme) 

  • „Das muss ein Ende haben!“ Rüdiger Feuerherdt, Vorsitzender der größten Fraktion im Stadtrat, zu Matthias Günthers Entscheidung, Landkreis-Hauptamtsleiterin Monique Ulrichs Amtshilfe abrupt zu beenden. Von Susanne Christmann 01.06.2024 (Volksstimme) 

  • Warum Genthins Bürgermeister keine Hilfe von Kreis-Vorstand Liebe mehr will Auf Bitten von Matthias Günther hatte der Kreis Henry Liebe und Hauptamtsleiterin Ulrich im Dezember vergangenen Jahres in die Genthiner Stadtverwaltung entsandt. Von Susanne Christmann 09.04.2024, 08:00 (Volksstimme)

     

1. Die Beschlussfassung zur Abordnungsvereinbarung erfolgte am 21.11.2023 im Hauptausschuss. Die Beschlussvorlage beschreibt ausführlich, wie es hierzu kam (Anlage 1). Die Beschussvorlage nimmt direkten Bezug auf die Überlastungsanzeige vom 04.10.2023 (Anlage 2). 

 

2. Das Verwaltungspersonal wurde in einer Mitarbeiterversammlung am 05.12.2023 zur zeitweiligen Abordnung informiert. 

 

3. Die Abordnungsvereinbarung sieht einen voraussichtlichen Einsatz der Mitarbeiter bis zum 31.03.2024 bzw. 31.05.2024 vor. 

 

4. Aufgrund einer Berichterstattung am 09.04.2024 in der Volksstimme wurden am gleichen Tag alle Stadträte und später auch die Leitungsebene der Verwaltung mit einer weitergeleiteten E-Mail zum Zwecke der Informationen mit Angaben zum nahenden Ende der Unterstützungszeit informiert (Anlage 3). 

 

5. Von der Option der Verlängerung um einen Monat hatte ich tatsächlich erst kurzfristig Abstand genommen. Dies war ein interner Vorgang in Personalzuständigkeit des Bürgermeisters. 

 

6. Dieser interne Vorgang wurde von jemanden an die Presse durchgereicht und führte in Folge zu verschiedenen Schlagzeilen in den letzten Tagen. 

 

7. Von der Option einer Verlängerung um einen Monat habe ich aus verschiedenen Gründen keinen Gebrauch mehr gemacht. Im Telefonat mit der Volksstimme erwähnte ich als Begründung das Vertragsende 31.05.2024 und mit Blick auf das Ende der Unterstützung die dringende Notwendigkeit des Einsatzes und Entwicklung eigener Mitarbeiter, die sich jetzt erst auf das Hauptamt bewarben. Unerwähnt ließ ich in diesem Zusammenhang bewertende Äußerungen des Landrates gegenüber dem mdr zur Genthiner Verwaltung aus der Arbeit der abgeordneten Mitarbeiter heraus (unveröffentlicht).

 

 

Diese Pressemitteilung zur Sache entkräftet die Schlagzeilen. Die Presse bitte ich um Gegendarstellung. 

 

Genthin, 03.06.2024 

 

 

Matthias Günther 

Bürgermeister Genthin

 

Avacon neu

 

BMFSFJ

 

B

Demokratie

Informationsbroschüre Genthin      Leben in der Feuerwehr