Bannerbild | zur StartseiteWasserturm | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Holocaustgedenkveranstaltung am 29. Januar 2024

25. 01. 2024

Am 27. Januar 2024 jährt sich die Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz zum 79. Mal. Seit dem Jahr 2005 wird dieser Tag als Internationaler Tag zum Gedenken an die Opfer des Holocaust begangen.

 

Die Stadt Genthin ruft gemeinsam mit den Kirchengemeinden Sankt Marien und Sankt Trinitatis zur Teilnahme an dieser Gedenkveranstaltung auf.

 

Aufgrund des Sabbats am Samstag, dem Ruhetag im Judentum, wird die Holocaustgedenkveranstaltung in diesem Jahr am 

 

Montag, dem 29. Januar 2024 um 10.00 Uhr,

 

auf dem jüdischen Friedhof in der Friedhofstraße durchgeführt. 

 

Matthias Günther, Bürgermeister der Stadt Genthin, wird mit der Begrüßungsansprache die Veranstaltung eröffnen. Die Worte des Gedenkens spricht in diesem Jahr der Pfarrer der Katholischen Pfarrei St. Martin Herr Pfarrer Donath.

 

Unsere Gedenkveranstaltung soll unseren Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit geben, den Opfern des faschistischen Terrors gegen Rassen, Religionen und insbesondere gegenüber den jüdischen Mitbürgerinnen und Mitbürgern gemeinsam im Stillen zu gedenken.

 

 

Matthias Günther

Bürgermeister Stadt Genthin 

 

 

Avacon neu

 

BMFSFJ

 

B

Demokratie

Informationsbroschüre Genthin      Leben in der Feuerwehr