Wasserturm | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Sirenenstandort in Genthin Süd konkretisiert - Errichtung im 1. Halbjahr 2024

25. 10. 2023

Mit einer Pressemitteilung vom 22.08.2023 informierte die Stadt Genthin als Aufgabenträger der Warnung der Bevölkerung über laufende Planungen zur Errichtung einer weiteren Sirenenanlage unter Verwendung einer hochmodernen elektronischen Sirenenanlage im südlichen Bereich der Kernstadt. Die deutliche Wahrnehmbarkeit des Sirenensignals ist auf eine Entfernung bis zu 1200 Meter gewährleistet und sichert so die verlässliche Warnung der Bevölkerung.

 

Hintergrund dessen ist, dass der Bereich des Genthiner Stadtgebietes südlich der Bahnlinie Magdeburg-Berlin derzeit nicht ausreichend über eine Sirene gewarnt werden kann.

 

Die nächste Sirenenanlage in dieser Betrachtung befindet sich auf dem Kreismuseum Jerichower Land in der Dattelner Straße.

 

Mit der geplanten Sirene im Bereich Genthin-Süd ist ein Abdeckungsbereich zur Wahrnehmbarkeit des Sirenensignals in einem Areal zwischen dem Wohnquartier Gröblerstraße/Wohngebiet Zillestraße und dem südlichen Ende des Stadtgebietes (Süd V-Heideweg sowie An den Fuchsbergen), bis hin zur Bundesstraße B107 gesichert.

 

Im Fokus der Planung stand dabei die Errichtung der öffentlichen Sirene im Bereich der Friedenstraße südlich des Torfschifffahrtskanals (Mühlengraben).

 

Die vorgesehene Sirene wird auf einem Stahlmast mit einer Höhe von 16 m aufgebaut.

 

Mittels der Sirenenanlage ist auch die Ausgabe von Sprachnachrichten zur Information der Bevölkerung möglich, was den Mehrwert bei der Nutzung der Sirene erhöht.

 

Nunmehr konnten durch das Sachgebiet Brand- und Katastrophenschutz der Stadt Genthin die Planungen abgeschlossen werden. 

Die neue Sirenenanlage wird auf einem Areal in der Friedenstraße nahe des ehemaligen REWE-Marktes erreichtet.

 

Die baulichen Maßnahmen werden im 1. Halbjahr  durch eine Spezialfirma realisiert.

 

Die finanzielle Aufwendung dafür beträgt rund 20.000.EURO.

 

Dabei kann die Stadt Genthin wie bereits im Frühjahr 2022 bei der Errichtung einer neuen Sirenenanlage in Altenplathow auf ein millionenschweres Förderprogramm des Bundes zur Erweiterung und Modernisierung des Sirenensystems zurückgreifen

 

Mit der neuen Sirenenanlage wird die Sicherheit für mehr als 2300 Bürgerinnen und Bürger im südlichen Stadtbereich bei Gefahrenlagen wie Unwetterereignisse, Waldbrände, Hochwasserkatastrophen oder Chemieunfälle durch eine zuverlässige Warnung erhöht.

 

Die Verwaltung der Stadt Genthin

Fachbereich Recht, Ordnung, und Sicherheit (ROS)

 

Bild zur Meldung: So wird die künftige Sirenenanlage in Genthin-Süd aussehen.

Avacon neu

 

BMFSFJ

 

B

Demokratie

Informationsbroschüre Genthin      Leben in der Feuerwehr