WasserturmBannerbildBannerbild

Medizinische Versorgung Genthin

16. 06. 2020

Am vergangenen Donnerstag, den 04. Juni 2020 fand im Lindenhof in Genthin eine Informationsveranstaltung zur medizinischen Versorgung statt.

 

Der Bürgermeister begrüßte Vertreter der Johanniter, Herrn Dr. Krössin, Geschäftsführer der Johanniter-Krankenhaus GmbH und Herrn Gebhardt, Geschäftsführer der Johanniter-Seniorenhäuser GmbH und den Investor des Ärztehauses Genthin, Herrn Schneider, Geschäftsführer der Projektentwicklungs- und Hausverwaltungsgesellschaft mbH. Weiter waren die Stadträte aus dem Genthiner Hauptausschuss und dem Bildungs-, Kultur- und Sozialausschuss hinzugeladen. Die Veranstaltung fand wegen Corona mit begrenzter Teilnahme und nicht öffentlich statt.

 

„Für die Stadt Genthin hat die medizinische Versorgung höchste Priorität, denn die Bürgerinnen und Bürger sehnen sich nach einer gleichwertigen medizinischen Versorgung im ländlichen Raum.“
so Genthins Bürgermeister.  

 

Diskutiert wurden die Vorhaben des Herrn Schneider und der Johanniter. Herr Schneider strebt eine Vitalisierung und Zugkraftsteigerung des Ärztehauses an. Auch die Zusammenarbeit mit den benachbarten Johannitern steht für Ihn im Blickpunkt.

 

Als Geschäftsführer der Johanniter-Seniorenhäuser GmbH wünscht sich Herr Gebhardt den Wegfall des Denkmalschutzes, um das Vorhaben Johanniter Quartier umsetzen zu können, denn die Umnutzung der historischen Bausubstanz ist für die Johanniter-Seniorenhäuser nicht wirtschaftlich.

 

Als Geschäftsführer der Johanniter-Krankenhaus GmbH ist es das große Anliegen von Herrn Dr. Krössin, dass gemäß Krankenhausplan der Ministerin Grimm-Benne Krankenhausbetten von Stendal nach Genthin umgezogen werden, denn dies ist Voraussetzung für eine Portalklinik in Genthin. Weiter ist eine ambulante Chirurgie vorgesehen. Eine Architekturskizze mit Beschreibung des Gesamtvorhabens wird den Genthinern kurzfristig zur Verfügung gestellt.

 

Der Bürgermeister versicherte diesen Planungsansatz offen zu diskutieren und bei Unterstützung des Vorhabens beim Denkmalschutz vorzusprechen.

 

Die Stadt Genthin wird sich nichtsdestotrotz für eine Umsetzung des Vorhabens im Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration stark machen und kurzfristig einen Termin bei Frau Petra Grimm-Benne mit allen Beteiligten vereinbaren.

 

Der zeitweilige Ausschuss „Medizinische Versorgung“ soll die Genthiner Interessen helfen durchzusetzen.

 

 

BM Günther      Dr. Krössin                                               Herr Gebhardt                                                Herr Schneider

Stadt Genthin  GF Johanniter-Krankenhaus GmbH   GF Johanniter-Seniorenhäuser GmbH    GF der Projektentwicklungs- und  Hausverwaltungs-

                                                                                                                                                                        gesellschaft mbH

 

 

 

 

850

 

Avacon neu

ABC

Demokratie

FW