Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 
Link verschicken   Drucken
 

1. Arbeitssitzung

10.05.2019

Am Donnerstag, dem 09.05.2019 fand die 1. Arbeitssitzung zum Projekt „Haushaltsstabilisierung 2019“ statt.

 

Bürgermeister, drei Bereichsleiter der Verwaltung sowie 11 der insgesamt 28 Genthiner Stadträte waren anwesend.

 

Diese erste Arbeitssitzung hatte folgende Zielstellungen:

  • die Stadträte über den aktuellen Projektstatus zu informieren und

  • sie über die bisher von der Verwaltung zusammen getragenen Einsparungs­maß­nahmen zu informieren

  • den Stadträten als Hausaufgabe mitzugeben,
    die gelieferten und vorbewerteten Einsparungs­maß­nahmen für sich zu analysieren und zu bewerten und sich gut für die 2te Arbeitssitzung so vorzubereiten, dass sie die Einsparungsmaßnahmen in eine Rangfolge (Ranking) bringen können

 

Projektstatus - Haushaltsstabilisierung 2019

Aktuell liegt das Projekt noch gut im zeitlichen Rahmen. Rund zwanzig Einsparungs­maß­nahmen wurden von der Verwaltung identifiziert, vorbewertet und nun zur Bewertung an den Stadtrat gegeben. Das nur 11 Stadträte zur Arbeitssitzung erschienen, soll hoffentlich nur an der zeitversetzten Veranstaltung der Volksstimme im Lindenhof gelegen haben. Auch Seites der Stadträte könnten noch konstruktive Einsparungs­maß­nahmen zugeliefert werden. Die aktuellen Einsparungs­maß­nahmen kann man fast ausnahmslos als schmerzhaft bis sehr schmerzhaft bezeichnen - sie sind volumenmäßig bereits 96% der benötigten 100% benötigte Einsparung.

 

Im Rahmen der 2ten Arbeitssitzung, nächsten Donnerstag (16.05.), werden die Einsparungs­maß­nahmen der ersten Charge durch die Stadträte in eine Rangfolge gebracht (Ranking) und es soll zu weiteren zwischenzeitlich erarbeiteten Einsparungs­maß­nahmen (2te Charge) informiert werden.

 

Bürgermeister der Einheitsgemeinde „Stadt Genthin“

Matthias Günther

 

Pressemitteilung Nummer 57/2019

09. Mai 2019

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: 1. Arbeitssitzung