Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 
Link verschicken   Drucken
 

Edlef Köppen Tage 2020

11.02.2020

Auch in diesem Jahr finden traditionell die Edlef Köppen Tage statt. In der Zeit des Todestages des Schriftstellers am 21. Februar und seinem Geburtstag am 01. März weist die Genthiner Bibliothek auf das Leben und Werk von Köppen hin.

 

Über den gesamten Zeitraum wird in der Bibliothek die Ausstellung „Heeresbericht“ gezeigt, die aktuelle Ereignisse des Ersten Weltkriegs mit dem Roman von Edlef Köppen verbindet.

Diese Ausstellung sowie eine Ausstellung zu Leben und Werk und eine Ausstellung zum Schaffen von Köppen beim deutschen Film bis 1939 stehen als Wanderausstellung zur Verfügung und können in der Bibliothek ausgeliehen werden.

 

Am Mittwoch, dem 26. Februar ist der Freundeskreis aktiv bei der Präsentation des Edlef Köppen Archivs. An diesem Tag werden Christel Jukiel, Edda Zahr und Bernd Lietz in der Zeit von 10 bis 12 Uhr einen Einblick in den Nachlass gewähren. Am Nachmittag wird Dr. Wilhelm Ziehr begrüßt. Dr. Ziehr hat in vielfältiger Weise das Werk von Edlef Köppen analysiert und zahlreiche Abhandlungen verfasst. Am 26.02.2020 um 15.00 Uhr wird er einen Vortrag unter dem Titel „Edlef Köppen als Lyriker und Gedichte aus dem Nachlass“ halten. 

 

Das Lesecafé am 28.02.2020 um 14.00 Uhr steht auch im Zeichen von Edlef Köppen. Gabriele Herrmann wird in Auszügen den Roman „Heeresbericht“ aus einem anderen Blickwinkel vorstellen.

 

Auch in diesem Jahr wird eine Klasse einer Genthiner Schule im Zeitraum der Köppentage einen Projekttag in der Bibliothek gestalten. Neben der Aneignung von Wissen zum Schriftsteller und seinem Werk steht die Literaturrecherche in der Bibliothek zum Thema und die Transkription von Autographen aus dem Köppen-Nachlass im Mittelpunkt des Projekttages.

Es besteht auch außerhalb der Edlef Köppen Tage jederzeit die Möglichkeit, mit der Bibliothek einen solchen Projekttag in Sachen Köppen zu vereinbaren.

 

 

Stadtverwaltung

Fachbereich Verwaltung/Bürgerservice

Pressemitteilung 15/2020

11. Februar 2020