Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 
Link verschicken   Drucken
 

Friedenstraße- Befahrung ab dem 21.12.2018 für PKW wieder möglich

19.12.2018

Die Bauarbeiten zum Ersatzneubau des Regenwasserkanals in der Friedenstraße werden in den Nebenbereichen zunächst bis zum 20.12.2018 fortgeführt.

Im Abschnitt zwischen Kreuzung Baumschulenweg bis zur Buschstraße sind die Fahrbahnarbeiten abgeschlossen und eine Befahrung ist uneingeschränkt wieder möglich.

Im Bereich zwischen Buschstraße und Mühlengraben sind noch Restleistungen erforderlich, die in Abhängigkeit zur Witterung in der Zeit vom 07.01. – 31.01.2019 erfolgen sollen.

In diesem Bereich muss auch noch die Bitumendeckschicht gefahren werden, was voraussichtlich erst Ende März 2019 möglich sein wird. Dies ist unter anderem auch von den Schließzeiten der Herstellerwerke für das Bitumenmischgut abhängig.

 

Vor den Feiertagen und dem Jahreswechsel ist vorgesehen, die Straße in der Gesamtheit ab dem 21.12.2018 für den Anliegerverkehr mit PKW frei zu geben.

 

Ausgenommen von der durchgängigen Befahrung sind Fahrzeuge über 3,5 t, insbesondere LKW- Verkehr. Rettungs – und Versorgungsfahrzeuge dürfen passieren.

Der Busverkehr des PNV hat die Möglichkeit, von der Dürerstraße kommend, wieder in den Baumschulenweg einzufahren. Auf gesonderte Aushänge und Informationen an den Bushaltestellen wird verwiesen.

 

Das Quartier Buschstraße ist damit ohne Einschränkungen wieder erreichbar, da in dem ersten Abschnitt auch die Fahrbahn komplett mit der Deckensanierung abgeschlossen werden konnte.

 

Das Wohnquartier Erlenweg ist ebenfalls wieder über die Friedenstraße erreichbar.


Die Anlieger im Baubereich werden dann zu gegebener Zeit über die Fortführungsarbeiten und die damit verbundenen, kurzzeitigen Einschränkungen nochmals informiert. Durch die bausausführende Firma, Bauunternehmen Müller & Co KG aus Genthin, wird dem aktuellen Bautenstand entsprechend, eine Anliegerinformation per Handzettel erfolgen.

 

FB Bau/Stadtentwicklung

Stadtverwaltung Genthin

 

Pressemitteilung Nummer 248/2018

19. Dezember 2018