Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 
Link verschicken   Drucken
 

Zentrale Gedenkstunde mit Kranzniederlegung zum Volkstrauertag

08.11.2018

Am Sonntag, dem 18.11.2018, ist Volkstrauertag.

 

Der Volkstrauertag ist ein staatlicher Gedenktag und gehört zu den sogenannten stillen Tagen. Er wird zwei Sonntage vor dem ersten Adventssonntag begangen und erinnert an die Kriegstoten und Opfer der Gewaltbereitschaft und Gewaltherrschaft aller Nationen.

 

Aus diesem Anlass, wird auch in Genthin eine zentrale Gedenkstunde abgehalten. Diese findet am Ehrenmal für die gefallenen Soldaten - auf dem städtischen Friedhof in Genthin - statt. Die Gedenkstunde beginnt um 11:30 Uhr.

 

Die Gedenkstunde steht traditionell unter der gemeinschaftlichen Schirmherrschaft der Stadt Genthin und der Kirchengemeinden Sankt Marien und Sankt Trinitatis.

 

Matthias Günther, Bürgermeister Genthin, wird mit der Begrüßungsansprache die Veranstaltung eröffnen. Die Gedenkrede hält dieses Jahr unser Pfarrer Stefan Donath von der katholischen Kirchengemeinde. Die musikalische Umrahmung übernimmt die Bläsergruppe der evangelischen Kirchengemeinde Sankt Trinitatis.

 

Die Öffentlichkeit ist herzlich eingeladen.

 

Nach der Gedenkveranstaltung besteht die Möglichkeit, traditionell auch wieder am sowjetischen Ehrenmal (Berliner Chaussee) in Stille zu gedenken bzw. Blumen oder Kränze niederzulegen.

 

Bürgermeister

Matthias Günther

 

Pressemitteilung Nummer 224/2018

08. November 2018