Forschungsprojekt „Zuwanderungspotenziale“

13.12.2017

 

Einheitsgemeinde „Stadt Genthin“

 

 

 

Im Auftrag des Ministeriums für Landesentwicklung und Verkehr des Landes Sachsen-Anhalt wird durch das Leibniz-Institut für Länderkunde ein Forschungsprojekt zum Thema „Zuwanderungspotenziale für eine nachhaltige Landesentwicklung in Sachsen-Anhalt“ durchgeführt. Es soll untersucht werden, welche Potenziale für eine nachhaltige Landes- und Regionalentwicklung in der Zu- bzw. Rückwanderung aus dem In- und Ausland liegen. Hierfür wurde die Stadt Genthin als eine von zwei Städten ausgewählt, um mehr über die Prozesse vor Ort, die Akteure und Einstellungen der ländlich geprägten Region zu erfahren.

 

Im Rahmen von Gruppendiskussionen und Einzelinterviews werden verschiedene Teilnehmer aus der Wirtschaft, Politik und Kinder- und Jugendarbeit Ihre Erfahrungen in die Studie einfließen lassen. Es soll in Erfahrung gebracht werden, was getan werden muss, um die Identifikation mit dem Heimatort oder neuem Lebensort zu stärken und die Auswirkungen des demografischen Wandels zu mindern.

 

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.ifl-leipzig.de.

 

Der Bürgermeister

 

Pressemitteilung Nummer 330/2017

13. Dezember 2017