Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Teilen auf Google+   Link verschicken   Drucken
 

Die Bauarbeiten an der Geschwister-Scholl-Straße gehen weiter

Einheitsgemeinde Stadt Genthin, den 09.03.2017

Der 2. Teilabschnitt des grundhaften Ausbaus der Geschwister–Scholl-Straße beginnt am 13.03.2017 und soll voraussichtlich bis August 2017 beendet werden.

Es wird unter Vollsperrung gebaut. Damit sind Einschränkungen für alle Verkehrsteilnehmer und Anlieger verbunden.

Ab 13.03.2017 ist eine Befahrung der Geschwister-Scholl-Straße nur noch eingeschränkt möglich. Die ab der Lieferzufahrt EDEKA beginnenden Aufbrucharbeiten erfolgen in Richtung Wasserturmkreuzung und erstrecken sich auf die gesamte Straßenbreite. Einbezogen ist auch der Kreuzungsbereich Seminarstraße/Geschwister-Scholl-Straße, so dass aus westlicher Richtung keine Durchfahrt über die Geschwister-Scholl-Straße in die Seminarstraße möglich ist.

Bis Anfang April 2017 ist der Streckenabschnitt zwischen Ausfahrt Mühlenstraße bis zur Grundstückszufahrt Hotel „Arkona“ noch über die eigentliche Straßenfläche zu erreichen. In diesem Zeitraum werden die Baustellenstraßen gebaut, die später für die Anliegererschließung auf der nördlichen Seite genutzt werden können. Damit sind der Lidl-Markt einschließlich Parkplatz, die Firma TCS und das Hotel „Arkona“ über diese Baustraße erreichbar. Der alte Gehweg auf der südlichen Seite bleibt zunächst bestehen, um die fußläufige Verbindung für die im Baufeld betroffenen Anlieger bis zur Elbe-Havel-Passage zu gewährleisten. Diese ist auch über die Seminarstraße möglich.

Für die Dauer der Baumaßnahme wird die Seminarstraße, von der Großen Schulstraße kommend, geöffnet. Das heißt, die Einbahnstraßenregelung wird aufgehoben und Gegenverkehr zugelassen. Dazu werden die beiden baulichen Einengungen im Bereich der Seminarstraße zurückgebaut und ein Halteverbot vorgesehen.

Die Ausfahrt aus der Mühlenstraße zur Geschwister-Scholl-Straße ist gewährleistet. Es ist das Abbiegen nach rechts möglich und es wird das Abbiegen links in Richtung Wasserturmkreuzung möglich sein. Damit ist u. a. die Erreichbarkeit der Mühlenstraße hin zum EHK gegeben.

Am Knoten Wasserturm wird auf die Sackgasse in Richtung Geschwister-Scholl-Straße hingewiesen.

Davon ausgehend, dass die Jahnstraße, die Große Schulstraße und die Brandenburger Straße von innerstädtischem Umleitungsverkehr auch durch größere Fahrzeuge betroffen sind, werden, wie im Zuge des 1. BA, im Bereich Große Schulstraße/Ecke Lindenstraße und direkt vor dem Standesamt/Rathaus Halteverbote aufgestellt. Gleiches betrifft auch den Einmündungsbereich der Kleinen Schulstraße in die Brandenburger Straße, um die Überfahrung der Gehwegbereiche soweit wie möglich auszuschließen.

Von Brandenburg kommend ist ebenfalls die Sackgasse ausgeschildert. Hier soll über ein Zusatzschild darauf hingewiesen werden, dass die Innenstadt, die Märkte an der Geschwister-Scholl-Straße und auch der IP „Am Werder“ erreichbar sind.

Die großräumige Umleitung führt über Roßdorf/Brettin, wie bereits während der Bauarbeiten im Jahr 2016.

Die Belange des Rettungswesens sind berücksichtigt. Der Busverkehr ist über den Busbahnhof in der Geschwister-Scholl-Straße grundsätzlich gesichert.

Hinsichtlich der Müllabfuhr hat sich die Baufirma mit dem Entsorger zu entsprechenden Standorten verständigt.

Die Baufirma wird alle Anlieger in den betroffenen Bereichen mittels Handzettel über die Dauer der Sperrung und den damit verbundenen Einschränkungen informieren und einen örtlichen Ansprechpartner benennen. Damit haben die Anlieger die Möglichkeit sich direkt an die Baufirma zu wenden, wenn im Einzelfall Handlungsbedarf gegeben ist.

 

 

Der Bürgermeister

Pressemitteilung Nummer 45/2017

9. März 2017